Infopreneurin

Das Leben ist schöner, wenn man es teilt! 

 

Als Infopreneurin habe ich den Anspruch vertrauensvolle Links zu teilen, die mich persönlich interessieren, inspirieren und zum Handeln bewegen. Alles zum Thema Selbsthilfe, Gesundheit, Kunst, (grüne) Philosophie, Reisen, interkullturelle Kommunikation, ... und - last but not least - utopische Ideen, die sich mit der folgenden Frage befassen: Wie wollen wir leben; wer wollen wir sein?!

Mit einem "Klick" sind Sie dabei! ;-)

 

Link

Beschreibung

 

Geht nicht gibt's nicht!

Richard Branson

So wurde Richard Branson zum Überflieger. Seine Erfolgstipps für Ihr (Berufs-) Leben. Zitat aus dem Nachwort:

Ja denken, nicht Nein - Sich selbst herausfordern - Ziele haben - Spaß haben - Etwas bewegen - Auf eigenen Füßen stehen - Loyal sein - Das Leben in vollen Zügen genießen - Frisch gewagt ist halb gewonnen

 

 

wandel.schule

Mei Wengel

Kongress der inneren Veränderung: Für einen Weg raus aus dem Bore

(Burn-) Out - Kostenfreie Teilnahme vom 5.10. bis 12.10.2017

Du hast den Kongress verpasst? Kein Problem, du kannst dir das Kongresspaket ganz einfach holen und hast dauerhaft Zugriff auf alle Interviews! :-)

 

 

 

 

 

 

 

Utopien für Realisten

(...) Wir müssen es wagen, das Unmögliche zu denken, denn nur so finden wir Lösungen für die Probleme unserer Zeit. Bregman macht deutlisch, warum das bedingungslose Grundeinkommen eine echte Option ist und inwiefern die 15-Stunden-Woche eine Antwort auf die Digitalisierung der Arbeit sein kann. "Alternativlos" ist für Bregman keine Option, sogar die Armut kann abgeschafft werden, wie er am Beispiel einer kanadischen Stadt zeigt. Bregmans Visionen sind inspirierend, seine Energie ist mitreißend; er zeigt: Utopien können schneller Realität werden, als wir denken. 

 

"Rutger Bregman rüttelt uns wach." The Times

 

 

 

Was ist "engagierte" Literatur? 

von Jaana Puschkeit ;-)

Ein Essay aus dem Jahre 2015: (...) Kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges veröffentlichte Jean-Paul Sartre die erste Ausgabe seiner Zeitschrift "Les Temps Modernes" und trat in mehreren Artikeln für eine "engagierte Literatur" ein: Ein Autor sei für seine Epoche verantwortlich. Es geht Sartre nicht um eine literaturwissenschaftliche Definition von Literatur, sondern vielmehr um eine philosophische Bestimmung des literarischen Kunstwerks; um eine spezifische Art der Reflexion auf das menschliche Selbst- und Weltverhältnis. Er erweckt die Instanz des Lesers zum Leben.

 

von Julia Grunewald

Mit Multijobs zu mehr Lebensfreude!

Statt die Karriereleiter im Eiltempo zu erklimmen und einem Traumberuf treu zu bleiben, setzen immer mehr Menschen auf die Mischung verschiedener Jobs. Das Ziel beim "Patchwork-Jobbing" ist nicht das große Geld: Bei Multi-Jobbern wie www.stimmwolken.de steht die kreative Selbstverwirklichung im Fokus.

 

Willkommen an Bord!

Jaana Marjatta Puschkeit

Telefon: +49 89 61208548

E-Mail: jmp@stimmwolken.de

Kontakt

Ich freue mich auf Ihren

Kontakt

Bordunterhaltung

Machen Sie es sich bequem

und stellen Sie sich ihr

Unterhaltungsprogramm in meinen

Demos

selbst zusammen!

Eine gute Reise! 

  

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© stimmwolken.de

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.